KG Funkengarde Alsdorf 1971 e.V.

Unsere Entstehungsgeschichte:


Wenn die KG Funkengarde Alsdorf 1971 e.V. auftritt, dann sprühen die Funken, denn ein Hauptschwerpunkt der karnevalistischen Arbeit dieses Vereins ist der karnevalistische Tanz. Konsequente Jugendarbeit und hartes Training zahlten sich für dieses Aushängeschild der Funkengarde durch viele Titel, darunter drei Deutsche Meister, aus. Im Grenzland und darüber hinaus darf sich die Tanzabteilung der Funkengarde als eine der erfolgreichsten der letzten 30 Jahre bezeichnen. Besonders Wolfgang und Regina Scheer sowie Peter Hutmacher trugen zu diesem Erfolg bei. Zur Zeit trainieren in der Tanzabteilung der KG Funkengarde 51 Kinder und Jugendliche.

Dabei fing alles ganz klein an, denn nur 16 Personen trafen sich in der Annastraße, um 1971 den neuen Karnevalsverein zu gründen. Seitdem ist der Verein im Ofdener Dorfkrug zu Hause. Nur wenige Monate Arbeit und die Funkengarde hatte bereits einen Musikzug, eine Tanzabteilung, einen Elferrat und eine Frauengruppe.

Die erste Sitzung wurde schon 1973 veranstaltet und das so erfolgreich, dass der Verein wegen der hohen Kartennachfrage von der Ofdener Festhalle ins Gymnasium umziehen musste. Seit 2006 veranstaltet die KG Funkengarde ihre prächtige Gala- Kostümsitzung in der Alsdorfer Stadthalle immer am Samstag nach der Prinzenproklamation.

Seit 1993 stellt die Funkengarde eine eigene Fußgruppe im Rosenmontagszug, deren originelle Kostümierung zum Beispiel als Hühnerreiter oder Ballonfahrer eine echte Bereicherung ist. Mit Kaspar I. (Peters) und Elisabeth, sowie Wolfgang I. (Vondenhoff) und Carmen hat die Funkengarde schon zweimal das Alsdorfer Prinzenpaar gestellt. Außerdem gingen drei Kinderprinzenpaare aus der KG hervor: Thomas Vondenhoff mit Gianna Müller und Karsten Heller mit Andrea Bernard, sowie Alina Gilleßen mit Darius Groth.




» Willkommen

»Ein karnevalistischer Gruß an alle Freunde und Interessierte an unserer Homepage«


   

KG Funkengarde Alsdorf 1971 e.V.

counter